Suche

Denken in Bildern

Malen und Zeichnen seit über fünfzig Jahren: von frühen Kindermalereien über technische Konstruktionszeichnungen, Landschaftsgemälden bis zu den jüngsten literarischen Arbeiten – immer war Martin Eller mit Bildern [sic] beschäftigt.

Ausbildung

Ausbildung zum Maschinenbaumeister, Studien in Kybernetik und Plasmaphysik. Berufsarbeit als Konstrukteur und Industriedesigner, seit dreissig Jahren als freier Maler. Seitdem entstanden über 1.900 Arbeiten, die zum größten Teil an Galerien verkauft wurden.

Interessen

Jahrzehntelange Beschäftigung mit Naturkunde, Geometrie, Mechanik, Physik, Kybernetik, Geschichte, Kunst, Philosophie, Logik, Kultur und Ethik, führte zu der für einen Maler eher ungewöhnlichen Schlussfolgerung:

„Ob ein Bild mit Bildzeichen oder Satzzeichen erstellt wird, ist prinzipiell gleich – so lange es nur klar dargestellt ist.“

Ausstellungen

Zahlreiche Ausstellungen; vertreten durch den Kunsthandel und eigene Vertriebsstruktur. Verkäufe an Galerien und Privatsammler in Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien, Kanada, Liechtenstein, Luxemburg, den Niederlanden, der Schweiz, Spanien, den USA.

Literatur

In dem Buch Außer der Zeit, einer kulturphilosophische Betrachtung über Bilder, ist die von Martin Eller entwickelte Konzeption für das „logische Bild“ zum ersten Mal beschrieben.

Aktuell

Aktuell arbeitet Martin Eller an der Restaurierung einer alten Dorfschule, die künftig Atelier und Galerie beherbergen wird.

Weiteres

#AE

Scroll Up