Der Verzicht auf geschlechtergerechte Sprache oder sichtbare Darstellung der Geschlechter auf diesen Internetseiten (zum Beispiel durch Gender_Gap, wie in Leser_innen, oder mittels generischem Femininum I, wie in LeserInnen) erfolgt allein aus Gründen der Lesbarkeit und Vereinfachung. Selbstverständlich sind alle Geschlechtsidentitäten in gleichem Maße wertungsfrei angesprochen.

Scroll Up